Archiv für Dezember 2008

Der 4. Advent

Wie wir den 4. Advent in unserer Wohnung verbracht haben, wollen wir Euch nicht verheimlichen.

Richtig schön warm war es bei uns in der Küche.

Frohe Weihnachten!

Vier Wände werden geschmückt…

… und zwar nicht mit Lametta und Lichterketten, was man angesichts der Jahreszeit vermuten könnte, sondern mit Leinwänden – denn: die Vorbereitungen für die erste vier wände-Ausstellung laufen auf Hochtouren!

Das Wichtigste im Überblick:
vier wände, die Erste: „esta – get down with the funky sister“
11.01.2009, 19 Uhr, Bernhardstraße 5 (mehr…)

Vier Wände – Es wird noch verputzt.

Galerien gab es schon immer außerhalb von Museen und konventionellen Ausstellungen (diese oft sterilen Räumlichkeiten): In Berlin steht noch immer die größte ausgelagerte Galerie der Welt: Die East Side Gallery. In Essen wurde das Innenleben der Kohlezechen so modelliert, dass Kunst reinpasst. Das ist also nicht das Neue. Und doch ist es die Räumlichkeit, die bei vier wände im Vordergrund steht. Wir holen Kunst zurück an einen Ort, wo sie neu entstehen kann: Im alltäglichen Leben, in „natürlichen“ Lebensräumen – in unseren vier Wänden. Wir wollen junge, unbekannte Kunst, die im Alltäglichen eine sehr kleine Rolle spielt, dahin zurückholen, wo sie in der Regel entspringt – aus der Normalität, aus unseren Leben. (mehr…)